Startseite

Revision Banning GOA 4000-S; Gruppe 1

Spuren der Arbeit...

Der 1982 in Betrieb genommene Gesenkoberdruckhammer Banning GOA 4000-S muss nach dem langen und harten Einsatz der vergangenen 25 Jahre einer Generalüberholung unterzogen werden. Hammerbär, Schabotteneinsatz und Steuerung werden demontiert und überarbeitet. Der Hammerbär ist im Bereich des oberen Totpunktes verschliessen und die Bärdichtung kann ihrer Aufgabe nicht mehr gerecht werden. Bei Sulzer Innotec wird die verschlissene Partie aufgeschweisst, wärmebehandelt und überdreht.

Schabotteneinsatz und alle Teile der Steuerung werden in unserem Hause überholt, bzw. neu gefertigt.

Das aufwändigste Handling bringt der 2,3 Tonnen schwere Hammerbär mit sich...

Mittwoch, 23. Janaur 2008

Der 2'300 kg schwere Hammerbär ist für den Einbau vorbereitet Dieses Gewicht mit einem 1,3- Tonnen- Stapler.... das braucht Hilfe von oben Das Ziel ist erreicht, der Hammerbär steht unter dem Zylinder Nun wird der Hammerbärkolben sachte mit dem Kran in den Zylinder eingeführt Was für ein Krampf!! Aber der Hammerbär ist drin!